RITUALE

Ebenso stärkend wirken Rituale, die sich der Wirkungsweise der Elemente bedienen. Feuer reinigt, transformiert, erwärmt und nährt die Erde und die Seele des Menschen. Wasser unterstützt die Reinigung und Berührung unserer Emotionen, das befreiende abfließen- lassen emotionaler Blockaden; Wasser trägt Altes fort, schwemmt Neues an… Die Kraft des Räucherns vereint Feuer und Luft und wir lösen uns auf diese Weise von unerwünschten Befindlichkeiten oder unterstützen die Manifestation unserer Wünsche durch die Verbindung mit der universellen Kraft. Die Seele des Ortes wird dabei ebenfalls berührt und folgt ihrer eigenen Bedürfnislage.

Ob es sich dabei um den persönlichen Lebensraum, ein Grundstück, ein bestimmtes Landschaftsgebiet oder eine Ortschaft handelt, ist nicht von Belang. Die Erkenntnisse, die sich während der Verbindung mit dem Ort ergeben, lassen sich in ein Ritual integrieren und tragen so zu seiner Stärkung bei. Damit wird die rituelle Handlung auch zu einem Akt der Heilung.

Ein Ritual für einen Ort zu vollziehen ist eine Vorgehensweise, die einer Yin-Qualität (weiblich) entspricht und eine Anbindung an die Rhythmen der Natur ermöglicht. Deshalb ist es sinnvoll, Rituale im Einklang mit den Jahreszyklen und/oder in Anknüpfung an alte Traditionen zu begehen.

In allem schwingt ein hohes Maß an Achtung und Respekt, denn – wie wir zunehmend erfahren dürfen – ist ALLES miteinander verbunden. Nichts geschieht, ohne dass Anderes berührt wird. So haben wir die Verantwortung nicht nur für unser eigenes Befinden, sondern auch für den Zustand der Welt.